VfR Voxtrup verliert nach großem Kampf

– -News-

Kickers Emden bezwingt den VfR Voxtrup mühevoll mit 3:1

An diesem Sonntag war der traditionsreiche BSV Kickers Emden beim VfR zu Gast. Von Beginn an versuchte der VfR, den Schwung aus dem Auswärtssieg in Holthausen-Biene mitzunehmen und machte Druck. So hatte Tilman Gust in der 7. Minute die erste Gelegenheit. Sein Schuss aus kurzer Distanz wurde jedoch geblockt. In der 14. Minute dann die kalte Dusche für den VfR, Sebastian Bloem erzielte mit einem wuchtigen Schuss aus 16 Metern das 1:0 für die Gäste. Von diesem Rückstand erholte sich der VfR jedoch schnell und fand wieder ins Spiel. Nennenswerte Torchancen konnte sich der VfR jedoch nicht erspielen. Somit ging es mit der 1-0 Führung in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang versuchte Voxtrup, in dieser umkämpften Partie auf den Ausgleich zu drängen. Die klarste Gelegenheit hatte Felix Negwer, der aus 10 Metern den Ball aber knapp am Tor vorbeizog. Zuvor versprang ihm der Ball etwas. Fast im Gegenzug dann das 2:0 für die Gäste. Holger Wulf war aus 16 Metern mit seinem Schuss ins lange Eck erfolgreich. Dennoch gab sich Voxtrup nicht auf  und kam in der 77. Minute durch Felix Negwers Schuss aus 18 Metern zum Anschlusstreffer. Nun drängte der VfR auf den Ausgleich, konnte aber nicht erfolgreich sein. In der Schlussminute erzielte Emden dann den 3:1 Endstand nach einem Konter durch Atilay Batbay.

So war es am Ende ein eher glücklicher Sieg für Emden, zwischenzeitlich war Voxtrup aber dem Ausgleich nahe. Der VfR konnte vor allem kämpferisch gefallen, hatte einige gute Torgelegenheiten, belohnte sich jedoch nicht für den großen Aufwand.

Tore:

0-1 (14. Min.) Sebastian Bloem

0-2 (63. Min.) Holger Wulf

1-2 (77. Min.) Felix Negwer

1-3 (89. Min.) Atilay Batbay

VfR Voxtrup: König, Mensch, Massmann, Sutmöller, Krämer (66. Siebert), Marks, Staas (80. Tyrtania), Gust, Funke, L.Mentrup,.Negwer.

E-Jugend Spieler gesucht

– -News-

Zur Erweiterung unserer Jugendabteilung suchen wir junge Fußballer(-innen), speziell für die E-Jugend-Jahrgang 2006 und 2007. Aber auch Spieler und Spielerinnen anderer Jahrgänge sind bei uns herzlich willkommen.

Geboten wird ein qualifiziertes, fach- und altersgerechtes Training in einem attraktiven Sportverein. Interessierte Kinder und Eltern können sich bei Ralf Plogmann (01 70) 5 73 54 60  melden, um Informationen einzuholen und um einen Termin zum Schnuppertraining zu vereinbaren.

Der VfR Voxtrup freut sich schon auf Euch.

Stickeralbum beim VfR Voxtrup

– -News-

In Voxtrup beim VfR gehen Kindheitsträume in Erfüllung und echte Stars werden geboren! Wir enthüllen unser eigenes Stickeralbum! Vertreten sind alle Teams der großen und erfolgreichen Fußballabteilung des VfR Voxtrup.

Ab dem 22. und 23.10.2016 gibt es dann über 470 Sticker von all unseren Mannschaften, Spielern, Trainern, Helfern und Vorständen zum Sammeln, Tauschen und Einkleben, wie zu WM und EM im Profifußball. Unser einzigartiges Stickerprojekt wurde am Samstag, den 22.10.2016 beim Edeka – Markt und am Sonntag, den 23.10.2016 im Rahmenprogramm des Landesligaspiels VfR Voxtrup gegen VfL Oythe, vor großer Kulisse veröffentlicht.

Das Stickerprojekt stärkt nachhaltig die Kommunikation, den Teamgeist und die Identifikation innerhalb und zwischen unseren Teams. Die Einnahmen aus dem künftigen Verkauf der Sticker kommen anteilig unserer sehr engagierten Jugendabteilung zugute. Zudem wird unser Stickeralbum von zahlreichen regionalen Sponsoren des Vereinsunterstützt, vorrangig ist hier Edeka Kutsche zu erwähnen. Inhaber Tom Kutsche ist ein großer Gönner derFußballabteilung des VfR Voxtrup.

Stickeralbum

VfR Voxtrup verliert auch in Nordhorn

– -News-

Verdienter Sieg für Vorwärts Nordhorn

Im Duell zwischen Nordhorn und Voxtrup erwischte Vorwärts Nordhorn zunächst den besseren Start. Nordhorn erspielte sich gleich in der Anfangsminute eine große Chance. Hier konnte jedoch der Pfosten für Voxtrup retten. Fortan bekam der VfR die Nordhorner aber gut in den Griff und der VfR hatte etwas mehr vom Spiel. In der 11. Minute konnte Nordhorn einen Schuss von Marcel Mentrup gerade noch blocken. In der 36. Minute dann jedoch die kalte Dusche für den VfR. Nachdem Voxtrup den Ball am Flügel nicht klären konnte, gelang Nordhorn die Flanke vor das Tor, der Ball wurde noch abgefälscht und dadurch prallte er vom Kopf von Sebastian Staas ins eigene Tor. Nun wirkte Voxtrup sehr verunsichert. Nordhorn konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Mit dem 0-1 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit war Voxtrup bemüht etwas Druck aufzubauen, aber Nordhorn war sehr gut organisiert und ließ den VfR nicht zum Zuge kommen. Nordhorn kam immer wieder zu guten Kontermöglichkeiten, blieb jedoch auch in der Voxtruper Abwehr hängen. In der 69. Minute konnte Vorwärts Nordhorn allerdings einen der Konter nutzen und erzielte aus etwa 12 Metern halbrechter Position durch Jannes Ten-Hagen das vorentscheidende 2:0. Der VfR versuchte noch einmal zu antworten, aber die einzige Möglichkeit im 2. Durchgang hatte Felix Negwer mit einem 25-Meter-Schuß, dieser ging jedoch knapp vorbei.

So war es am Ende ein verdienter Sieg für die Hausherren. Der VfR konnte nur bis zum 1-0 gefallen, wirkte danach verunsichert und kam nicht ins Spiel zurück. Nordhorn bot eine gute Leistung, hatte ein sehr schnelles Umschaltspiel und wirkte nach der Führung sehr sicher.

Das nächste Spiel bestreiten die Voxtruper am nächsten Sonntag (23.10.) um 14.30 Uhr in Voxtrup an der Wasserwerkstraße gegen den VfL Oythe.

Tore:
1-0 (36. Min.) Sebastian Staas (Eigentor)
2-0 (88. Min.) Jannes Ten-Hagen

VfR Voxtrup: Zachmann, Lüken, Mensch, Massmann, Sutmöller, M. Mentrup (66. Negwer), Krämer (73. Siebert), Schröder, Staas,  Gust (73. L.Mentrup), Funke.

VfR Voxtrup verliert in letzter Sekunde

– -News-

Unglückliches 1:2 gegen VfL Wildeshausen

Etwa 260 Zuschauer sahen an der Wasserwerkstraße eine recht ereignisarme erste Halbzeit. Beide Mannschaften boten gute Defensivleistungen und ließen kaum nennenswerte Gelegenheiten zu. Der VfR hatte durch Frieder Schröder (10. Min.) und Philipp Massmann (41. Min.) zwei halbe Chancen, die jedoch vergeben wurden So war es dann in der 44. Minute auch ein Freistoß der zur einzigen großen Chance in der 1. Halbzeit führte. Den Freistoß vom Wildeshauser Lennart Feldhus aus 25 Metern lenkte Torwart Simon König aber mit einer guten Parade an den Pfosten. So ging es torlos, leistungsgerecht in die Pause.

Gleiches Bild in der 2. Halbzeit. Beide Mannschaften waren sehr um ihre gute Defensivleistungen bemüht, beide Teams hatten kaum Chancen. Bis zur turbulenten Schlussphase. In der 85. Minute köpfte Lukas Schneider aus kurzer Distanz nach einem Freistoß das Führungstor für die Gäste. Nur 3 Minuten später konnte Andre Lüken mit einem platzierten Freistoß aus 25 Metern zum vielumjubelten 1:1 ausgleichen. Fast postwendend aber dann die kalte Dusche für den VfR. Der kurz zuvor eingewechselte Rene Tramitzke schloss einen schnellen Konter der Gäste mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:1 ab. Dieses war dann auch der Endstand.

Dem VfR gelang es nicht, die sehr gute Leistung der Vorwoche in Melle zu wiederholen. Ein Unentschieden wäre in dieser Partie leistungsgerecht gewesen. Voxtrup wollte jedoch nach dem Ausgleich zu viel und fing sich einen überflüssigen Konter, der zum Gästeerfolg führte.

Das nächste Spiel bestreiten die Voxtruper am nächsten Sonntag (16.10.) um 15.00 Uhr bei Vorwärts Nordhorn.

Tore:
0-1 (85. Min.) Lukas Schneider
1-1 (88. Min.) Andre Lüken
1-2 (90. Min.) Rene Tramitzke

VfR Voxtrup: König, Lüken, Mensch, Massmann, Sutmöller, Krämer, Schröder (83. M.Mentrup), Hoss (68. L.Mentrup), Staas,  Funke, Prinz (46. Marks)

VfR Voxtrup fährt den ersten Sieg ein

– -News-

3-1 gegen Bad Bentheim ließ Voxtruper jubeln

Mit einer starken und souveränen Leistung gelang dem VfR Voxtrup der erste Sieg in der Landesliga. Von Beginn an übernahm Voxtrup die Initiative und ging schon in der 9. Spielminute durch Frieder Schröders 12-Meter Schuss mit 1-0 in Führung. Fortan bestimmte Voxtrup das Spiel, und erspielte sich Mitte der ersten Halbzeit weitere gute Chancen, die jedoch vergeben wurden. In der 39. Minute erhöhte der VfR durch einen Schuss von Stefan Mensch auf 2-0. Kurz vor der Pause hatte der Bentheimer Schmagt die Chance zum Anschlusstreffer. Sein Schuss aus 10 Metern ging aber über das Tor. Mit dem 2-0 für die Gastgeber ging es in die Pause.

Auch in die 2. Halbzeit startete der VfR furios. Tilman Gust erzielte gleich nach Wiederanpfiff das vorentscheidende 3-0. In der Folgezeit verteidigte Voxtrup geschickt und kam zu einigen guten Kontergelegenheiten. Diese blieben jedoch alle ungenutzt. Bad Bentheim versuchte noch einmal heran zu kommen, kam jedoch nicht zu klaren Chancen. Lediglich bei Standardsituationen waren die Gäste gefährlich. Kurz vor dem Ende konnten die Grafschafter dann  noch auf 3-1 verkürzen. Simon Hennig schob den Ball am starken Voxtruper Torhüter Simon König vorbei.

Der VfR Voxtrup gewann dieses Spiel hochverdient. Zum ersten Mal in dieser Saison wurde eine gute Leistung mit 3 Punkten belohnt. Voxtrup überzeugte kämpferisch und spielerisch die gut 200 Zuschauer an der Wasserwerkstraße. Mit diesem Sieg kletterte der VfR auf den 13. Rang, und gab die rote Laterne an den SV Bad Bentheim ab.

In der nächsten Woche kommt es zum Derby . Am 2. Oktober gastiert der VfR beim Spitzenteam Melle. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

Tore:
1-0 (9. Min.) Frieder Schröder
2-0 (39. Min.) Stefan Mensch
3-0 (47. Min.) Tilman Gust

3-1 (90. Min.) Simon Hennig

VfR Voxtrup: König, Lüken, Mensch, Massmann, Sutmöller, M. Mentrup (5. Min. Schröder (84. Min. Marks)), Krämer, Staas, Gust , Funke, Negwer (78. Min. L. Mentrup).

 

Voxtrup unterliegt 1-2 in Pewsum

– -News-
Unglückliche Niederlage in Pewsum

Von Beginn an machte der VfR Voxtrup Druck beim Auswärtsspiel in Pewsum. So ging der VfR schon in der 7.Minute mit 1:0 in Führung. Eine Flanke von Felix Negwer konnte Philipp Massmann im Strafraum annehmen, sein Schuss aus 12 Metern war für denTorhüter unhaltbar. Auch in der Folgezeit übernahm der VfR die Initiative und kontrollierte das Spiel. In der 19. Minute scheiterte Stefan Mensch mit seinem Schuss aus 10 Metern am Pfosten. In der 27. Minute konnte der VfR eine Flanke im Strafraum nicht klar genug klären. Der erste Torschuss der Ostfriesen, ein Direktschuss von Christian Diener landete unhaltbar im Netz.

In der 39. Minute dann die nächste Großchance für Voxtrup. Den platzierten Kopfball von Felix Negwer konnte Torwart Nils Ludwig mit einer starken Parade abwehren. In der Schlussminute der 1. Halbzeit dann die kalte Dusche für die Osnabrücker. Einen Freistoß aus 22 Metern zirkelte Aziz Han Timur über den Innenpfosten zur Pausenführung für Pewsum ins Netz. Der Pausenstand stellte den Spielverlauf somit auf den Kopf.

In der 2.Halbzeit drückte Voxtrup auf den Ausgleich. So scheiterte Gust (48.) gleich aus aussichtsreicher Position. Voxtrup machte weiter Druck und erspielte sich Möglichkeiten, Pewsum verteidigte geschickt, kam dabei aber kaum zu Kontern. Der VfR versuchte bis zum Ende der Partie alles, kam aber nicht zum Torerfolg,

Am Ende gewann Pewsum das Spiel sehr glücklich. Voxtrup war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, zeigte dabei eine gute Leistung, belohnte sich jedoch wieder nicht. TuS Pewsum reichten zwei Torschüsse für den ersten Sieg. Der VfR Voxtrup wartet somit weiter auf den ersten Auswärtspunkt und rutscht damit jetzt ans Tabellenende.

Tore:
0-1 (7. Min.) Philipp Massmann
1-1 (27. Min.) Christian Diener
2-1 (45. Min.) Aziz Han-Timur

VfR Voxtrup: Zachmann, Lüken, Mensch, Massmann, Sutmöller (75. L. Mentrup), M. Mentrup, Krämer, Siebert (75. Tyrtania), Gust (56. Staas), Funke, Negwer.

 

Voxtrup verliert klar in Delmenhorst

– -News-

0-4 Niederlage beim neuen Tabellenführer

Vor über 1.000 Zuschauern, darunter gut 60 Fans aus Voxtrup, begann der VfR zunächst sehr stark. Schon in der 3.Minute gab es die erste Torchance durch Kenneth Hoss. Sein Schuss konnte aber vom sicheren Torwart Urbainski gehalten werden. Nach gut 15 Minuten bekam Atlas jedoch das Spiel besser in den Griff, ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. In der 27. Minute konnte Voxtrup eine Flanke nicht klar genug klären. Der anschließende Schuss aus 20 Metern erreichte dann Entelmann, der aus kurzer Distanz einschob. Nun versuchte Delmenhorst den Druck zu erhöhen, aber der VfR stand bis zur Pause sehr sicher. Mit einem knappen 0-1 ging es in die Halbzeit.

Die 2. Hälfte begann gleich mit einem Paukenschlag. Musa Karli zog aus 20 Metern ab und erzielte das 2-0 für Atlas. Damit war der Plan des VfR frühzeitig durchquert. Voxtrup versuchte jetzt noch einmal alles, kam aber nicht so recht durch. Delmenhorst erlangte immer wieder gefährliche Konter. Einen davon nutzte der kurz zuvor eingewechselte Müller-Rautenberg, zur Vorentscheidung. In dieser Phase war der SvA sehr stark, die Gegenwehr der Osnabrücker war nun etwas gebrochen. Kurz vor Schluss traf  Entelmann erneut, dieses Mal per Kopf. Wenig später ertönte der Schlußpfiff.

Delmenhorst hat das Spiel gegen Voxtrup verdient gewonnen, wenn auch vielleicht etwas zu hoch. Der SVA übernahm damit, zumindest für eine Nacht, die Tabellenführung. Voxtrup zeigte sich in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe, brach aber gegen Ende etwas ein. Auch im 5. Spiel wartet der VfR damit auf den ersten Sieg. Dennoch bekamen die Spieler von den mitgereisten Fans nach Spielende aufmunternden Applaus.

Tore:

0-1 (27. Min.) Entelmann

0-2 (47. Min.) Karli

0-3 (75. Min.) Müller-Rautenberg

0-4 (88. Min.) Entelmann

Kader VfR Voxtrup: Zachmann, Lüken, Mensch, Massmann, M. Mentrup (84. Flaspöler), Krämer, Hoss, Staas (71. Prinz), Gust (79. Marks), Funke, Negwer.

Voxtrup unterliegt in Bevern

– -News-

1-2 Niederlage beim Mitaufsteiger

Bei heißen Temperaturen ließ sich Voxtrup unter dem Anfangsdruck der Beverner zunächst meist in die eigene Hälfte drängen. In der 19. Minute dann die erste gute Tormöglichkeit für den VfR durch Philipp Massmann. Er scheiterte jedoch aus kurzer Distanz. In der Folgezeit befreite sich der VfR vom Druck der Beverner und konnte sich einige Gelegenheiten erspielen. Felix Negwer scheiterte mit einem Kopfball knapp. In der 34. Minute war es dann soweit. Nach schöner Vorarbeit von Kenneth Hoss erzielte Frieder Schröder das 1-0 aus kurzer Distanz für den VfR. Anschließend kontrollierte Voxtrup die Begegnung. Mit dieser Führung ging es in die Pause.

Bevern begann die 2.Halbzeit wiederum druckvoll und konnte schon in der 47.Minute durch Stoimennou ausgleichen. Jetzt drückte Bevern auf die Führung und kam in der 70. Minute durch Gerdes zum 2-1. Der VfR versuchte noch auszugleichen und kam durch Bastian Sutmöller noch zu einer sehr guten Chance, aber sein Kopfball wurde pariert. Auch weitere Chancen wurden ausgelassen. Bevern schaffte es die Führung über die Zeit zu bringen und konnte somit den Heimsieg gegen Voxtrup sichern.

VfR: Zachmann, Lüken, Mensch, Prinz (59. Tyrtania), Massmann, Sutmöller, Krämer, Schröder (65. M.Mentrup), Hoss, Gust (83. L.Mentrup), Negwer.

VGH-Fairness Cup 2016

– -News-

Voxtrup erhält Ehrung zum Fair-Play-Bezirkssieger durch NFV und VGH

Der VGH Fairness Cup ist fester Bestandteil im niedersächsischen Fußballsport.

Auch in diesem Jahr wurde wieder die fairste Fußballmannschaft Niedersachsens ermittelt und geehrt. Darüber hinaus sind aber auch die fairsten Mannschaften in den Gebieten der insgesamt 11 VGH-Regionaldirektionen ermittelt worden.

Die VGH als größter Regionalversicherer in Niedersachsen wird insgesamt über 40 Fußballmannschaften in ganz Niedersachsen für diese vorbildliche Leistung ehren.

Dabei erhalten die Siegmannschaften Preise und Pokale und übernehmen eine Patenschaft für eine Jugendmannschaft ihres Vereins. Dafür stellt die VGH den Nachwuchs-Kickern Sportausrüstungen im Wert von über 30.000,-€ zur Verfügung.

Die VGH-Regionaldirektion Osnabrück ehrte am 21.08.2016 in Osnabrück Voxtrup im Rahmen einer Feierstunde den Verein VfR Voxtrup als Sieger in diesem Wettbewerb.

 Im Beisein vieler Besucher und Gäste nahm Herr Andreas Heinl, der Vertriebsleiter der VGH die Siegerehrung vor und überreichte die Pokale und Preise.

Der VfR war im Bezirk Weser-Ems das fairste Team und erreichte in der landesweiten Wertung einen hervorragenden 5. Platz unter über 1.000 Mannschaften. Vielumjubelt nahm Mannschaftsführer Marco Zachmann den Pokal und die Sachpreise entgegen. Den Scheck über 1.200 Euro Teamausstattung gab die Mannschaft weiter an die Patenmannschaft der Voxtruper D-Jugend, die sich sehr freuten.

received_10208672479182829

received_10208672475542738

received_10208672480862871

weiter